Grillfest der ESWE-Chöre 2013

0
Start-Pfeil

Wie doch die Zeit vergeht!
Der Weihnachtsbaum noch nicht verbrannt, Ostereier versteckt und gesucht, Pfingsten mit Pferdemist abgeschlossen und schon ist auch unser traditionelles Grillfest Vergangenheit.Titel 1 Grill zus 2013 085

Aber sehen wir erst einmal was war:

Der 23. Juni 2013 fing schon mal gar nicht so günstig für ein Grillen an.
Kalter Wind aus Nord-Nordost, viele Wolken und wenig Sonne.
Bringt das Sänger aus der Ruhe? Im Lebe nitt!

Siggi, Karlheinz und Heinz hatten schnell den Grill angeheizt und schon stiegen die Temperaturen! Zumindest in der Nähe des Feuers!
Auch an der Frittenbude mit Bärbel,Sylvia und Usch rührte es sich, wurde richtig lebendig.
Zwischendurch sah man Sängerinnen, die Salate und Kuchen herbeitrugen, Kommandos wurden hier und da erteilt. Von wem? Vom Vorsitzenden, der die Ordnung streng überwachte.

Kaum dass toller Duft von Grill über den Platz wehte, sah man auch schon die ersten “Versuchskaninchen” mit Tellern in der Hand über das Gelände schleichen. Nicht zu vergessen diejenigen, die schon mit der x-ten Tasse Kaffee anzutreffen waren.
In der Hütte waren fleissige Hände damit beschäftigt, dem etwas mürrischen Wetter mit Heißgetränken die Stirn zu bieten - was auch gelang!
Nicht daß Herbert seine Kaltgetränke nicht los geworden wäre, nein, es gibt auch robuste Naturen, die versuchen es auch schon mal mit einem “Kurzen”. Wenn’s funktioniert, warum nicht!

Titel 2 Grill zus 2013 085Mit Freude war festzustellen, dass sich der Platz dem Wetter zum Trotz zusehends füllte. Drinnen wie draussen gab es schon das eine oder andere Gedrängel, was allerdings auf den schmalen Eingang der Grillhütte und das Gedränge an der Kuchentheke zurück zu führen war. Wie kann man vor dem Steak auch schon Kuchen essen? Egal.

Ob es am Verzehr der Speisen oder Getränke lag, wer weiss es?
Das Wetter besserte sich zusehends, es wurde sonniger, gleichzeitig wärmer und immer bessere Laune hatte Einzug.
Überall war wohliges Schmatzen zu hören, auch manches “Prost” konnte vernommen werden. Also war die Stimmung gut!

Am frühen Nachmittag zog noch mehr Freude auf. Noch beim Eintreffen von Carsten Diener (Leiter des ESWE-Jugendchores) und Burkhard Keiper (Leiter des ESWE-Frauen- und Männerchores) tanzten einige Mitglieder sehr zur Freude der Anwesenden Zumba.
Das fetzte richtig!!

Mit den Liedvoträgen des Jugendchores war dann auch schon der musikalische Teil des Grillfestes eingeläutet.
Wenn ein Chor feiert müssen Lieder gesungen werden - so gehört sich das nun mal!
Beschwingt leitete Diplompinist Carsten Diener seine kleine Truppe durch die Melodien und wie am Applaus zu hören war, sehr zum Gefallen der Anwesenden!
Titel 3 Grill zus 2013 085
Der Männerchor musste nach den tollen Vorträgen der Jugend unter Musikdirektor Burkhard Keiper zeigen, dass er in nichts nachstehen wollte und auch diese Vorträge wurden mit Beifall bedacht.

Der Frauenchor hatte im Anschluss auch keine Wahl und musste sich mit einigen Liedern vorstellen, was auch gut gelang! Nur gingen sie heute ohne “Likörchen” an ihre Plätze zurück. Vielleicht hatten sie von ihrem Auftritt in Saulheim noch genug? Der “Stoff” war bestimmt nicht “aus”, eher vergessen worden. Egal was auch immer - es gab keinen.

Abgesehen vom Gesang - zwischendurch sah man immer wieder Personen, die geduckt und mit sichernder Hand das eine oder andere Tellerchen wegtrugen. Ich habs gesehen, werde aber aus verstädlichen Gründen des “Personen- und Datenschutzes!” nicht aufzählen, was ich da so gesehen habe.

Die Sonne hatte sich inzwischen auch voll an den Himmel geschoben und sorgte für gute Stimmung!

Auch die “Gartenzwerge”, allerdings in dünnster Besetzung, gaben unter Beifall ihren Beitrag zu Gehör. Das war so richtig locker!

Und wie es immer so kommen muss - irgendwann ist Schluss.

Danken wollen wir dem Vorstand für die Vorbereitung, allen Helfern für ihr Wirken und allen Gästen für ihr Kommen.

ES WAR EIN TOLLER TAG!

Hoffen wir, dass wir uns im nächsten Jahr wieder gesund an diesem Ort treffen können!

Text: D. Walkewitz, Bilder: S. Sager, K. und D. Walkewitz, alle ESWE-Chor (2013)

Bilder? “Klick” auf ein Bild

Sie sind seit Mai 2002 unser

Gast

früher: Chor der Stadtwerke Wiesbaden 1905 e.V.

LilienWiesbaden

Wiesbaden

Mitglied im Deutschen und im Hessischen Sängerbund

 

WAPNEU-11-n
Titel ESWE-Chor_neu-Transparent-1004200802