0

A-S-Schule-2010-Titel1Kulturfest im Hasengarten 2010

Am 11. Und 12. September 2010 gab‘s bzw. gibt’s das jährliche Kulturfest im Hasengarten auf dem Schulhof der Adalbert-Stifter-Schule am Siegfriedring/Brunhildenstraße.

Mit Unterstützung des Kulturamtes hat die Initiativgruppe mit vielen Helferinnen und Helfern wieder für eine schöne Zeit gesorgt. Auch das Wetter hat seinen Teil dazu beigetragen: die Sonne schien und es war angenehm zum Sitzen. Auch auf Grund der Witterung waren die Besuchszahlen entsprechend. VIELEN DANK!!!!

Es gab Essen und Getränke für Groß und Klein, z.B. Kaffee und Kuchen von den Mitgliedern des Fördervereins der Adalbert-Stifter-Schule, Sekt beim Sektstand der ESWE-Chöre sowie Wasser, Cola, Apfelschorle und andere Getränke am Softgetränkestand der ESWE-Chöre. Mitglieder von Parteien hatten ebenfalls ihren Getränkewagen und Essenstand dort. Ebenfalls wurden die Besucher mit Würstchen, Steaks, Hot Dogs und Hamburgern von Mitgliedern der ESWE-Chöre versorgt.

Für Unterhaltung am Samstag sorgten die „Mystery Girls“ und die „Minnis“ von dA-S-Schule-2010-Titel3er närrischen Garde. Es war sehr kurzweilig und stimmungsvoll. Zwischendurch sorgte Musik von der „kleinen Scheibe“ für Untermalung der sich unterhaltenden Gäste.

So gegen 18.45h war der Männerchor bereit, unter Leitung seines Chorleiters, Herrn Musikdirektor Burkhard Keiper, ihren Teil zur Unterhaltung beizutragen. Der Frauenchor mischte sich jedoch bald ein, denn sie wollten zusammen mit den Männern singen. Kurz danach verließen diese jedoch das Feld und machten Platz den Frauen alleine, die auch unter Leitung von Burkhard Keiper von der schönen Zeit zu zweit sangen und dann noch fragten, was sie dafür können?!

Dass dies nicht das ganze Unterhaltungsprogramm war, merkten die Besucher, als sich die Mitglieder der „Wiesbadener Gartenzwerge“ unter dem Musikzelt versammelten. Sie hatten ebenfalls ein kurzweiliges Programm zusammengestellt, zu dem unter anderem ihr „Wiesbadenlied“ gehörte. Am Piano war wie immer unser Leiter des Kinder- und Jugendchores, Carsten Diener, zu finden.

Ein weiterer Programmpunkt war die Live-Band Heike & Ilse.

An solch einem Tag gibt’s keinen frühen Schluss bei so einem Fest. Bis später dann alles aufgeräumt und für den nächsten Tag vorbereitete war, vergingen noch ein paar Stunden. Und dann war der Samstag bereits rum.

A-S-Schule-2010-Titel5Am Sonntag waren die Helferinnen und Helfer schon wieder früh auf den Beinen um die noch notwendigen Vorbereitungen zu treffen, wie zum Beispiel die Weißwürste im heißen Wasser zu erwärmen, dass sie pünktlich VOR 12.00h mittags zusammen mit süßem Senf und einem Brezel von den Besuchern verschlungen werden konnten. Da auch an diesem Tag schon morgens die Sonne schien und sich die Temperatur angenehm gestaltete, waren schon einige Gäste sehr früh da. Die musikalische Untermalung (passend zur Weißwurst) kam von der „Scheibe“

Auch der „heiße Stand“, der Kuchenstand und die Getränkestände sowie der Bierwagen waren rechtzeitig besetzt und fertig, die Ankommenden zu versorgen.

Es war ein stetes Kommen und Gehen. Man sagte „Hallo, lange nicht gesehen“, womit wahrscheinlich eher gemeint war, dass man sich ja gestern auch gesehen hatte und sich freut, erneut zu erzählen.

Leider hatte die Bundestagsabgeordnete, Frau Heidemarie Wieczorek-Zeul keine Zeit gehabt, am Samstag das Fest wie gewohnt, zu besuchen. Sie ließ es sich jedoch nicht nehmen, am Sonntag vorbei zu kommen, um sich unter anderem mit den anwesenden Gästen zu unterhalten.

Es war wieder ein gelungenes Fest. Vielen Dank an alle Beteiligten und die Organisatoren.
Da kann man sich aufs nächste Jahr freuen und hoffen, dass das Wetter auch dann mitspielt.

Text: K.Weitze, Bilder: K. Weitze, D. Walkewitz, ESWE-Chor (2010)

Bilder sind hier zu sehen oder Klick aufs Bild!

Start-Pfeil

Sie sind seit Mai 2002 unser

Gast

früher: Chor der Stadtwerke Wiesbaden 1905 e.V.

LilienWiesbaden

Wiesbaden

Mitglied im Deutschen und im Hessischen Sängerbund

 

WAPNEU-11-n
Titel ESWE-Chor_neu-Transparent-1004200802