Jahresabschlußfeier 2009

weinachten6
weinachten1

 mit Ehrungen

Alle Jahre wieder …..

findet die Weihnachtsfeier der ESWE-Chöre (Kinder-, Jugend-, Männer- und Frauenchor) in der Christian-Bücher-Halle in der Weidenbornstraße in Wiesbaden statt.

Leider war der Saal nicht ganz so voll wie in den vergangenen Jahren. Könnte unter anderem am Wetterbericht gelegen haben, der Dauerfrost und Schnee vorhergesagt hatte.

Die Ehrengäste, Gäste und alle anwesenden Sänger/-innen fanden einen für die Feier schön dekorierten Saal vor.

Deshalb an dieser Stelle schon: VIELEN DANK an die fleißigen Helferinnen und Helfer, auch an diejenigen, die während der Veranstaltung für das Wohl der Anwesenden gesorgt hatten!!!

Titel-2Gegen 18.30h eröffnete der Vorsitzende des Chores, Dieter Schauerer, die Weihnachtsfeier und begrüßte alle Anwesenden zu denen auch der Wiesbadener Oberbürgermeister, Herrn Dr. Helmut Müller, welcher auch gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG ist, gehörte. Er hatte zwischen seinem vollgepackten Terminkalender die Zeit gefunden, die Weihnachtsfeier zu besuchen und ein kurzes Grußwort an die Gäste zu richten. Leider hatte der Vorstand der ESWE, welcher ebenfalls eingeladen war, keine Zeit zu kommen.

Als Ehrengäste begrüßt werden konnten auch Frau Marlis Mitteldorf, Vorsitzende des Sängerkreises Wiesbaden und Herr Andreas Knüttel, Ortsvorsteher des Bezirks Südost.

Das musikalische Programm eröffnete der Männerchor unter Leitung unseres Chorleiters, Musikdirektor Burkhard Keiper, mit zwei schönen Weihnachtsliedern. Sie sangen vom Frieden und von Weihnachtsglocken.
Titel-JaAbFe-Ehr-001
Da es auch dieses Jahr keinen besonderen Ehrenabend gab, fand die Ehrung der passiven und aktiven Mitglieder im Rahmen der Weihnachtsfeier statt. Hier geht es zur Seite der Jubilare.

Die Jubilarin Ilse Piro (derzeit passives Mitglied), sang nach ihrer Ehrung für die Gäste ein Lied. Es klang schön und passte in die Weihnachtsstimmung hinein.

Nach den Ehrungen wurden die Anwesenden in die Welt von Tabaluga, dem kleinen Drachen geführt.
Die Geschichte: Er (der Drache) hatte Geburtstag und all seine Freunde sowie sein ärgster Widersacher, der Schneemann Arktos, kamen, um ihm zu gratulieren und (na ja, bis auf einen) Geschenke zu bringen. Es waren wunderschöne Ketten aus allen möglichen Materialien. Die Ketten wurden mit der Zeit sehr schwer. Titel-JaAbFe-Tab-046Nach und nach fand er jedoch einen Abnehmer dafür: jeder konnte auf seine Art eine Kette von Tabaluga gebrauchen und so war er bald alle Ketten los. Er fühlte sich so frei, dass er von einem Felsen heruntersprang; aus eigener Kraft kam er jedoch nicht mehr hoch. Arktos, der Schneemann freute sich schon, dass er nun allein das Sagen hatte. Da machten ihm Tabalugas Freunde einen Strich durch die Rechnung, bildeten eine lebende Kette und halfen Tabaluga wieder in die Höhe.



Was man mit Herz und Freude gibt, kommt hundertfach zurück.
Dies ist etwas, was man im Herzen und Gedächtnis behalten kann.

Dieses wunderschöne Stück wurde von Mitgliedern des Kinder- und Jugendchores mit Unterstützung von Mitgliedern aus dem Frauenchor vorgetragen. Musikalische Unterstützung erhielten sie hier von Diplompianist Carsten Diener, der auch Chorleiter des Kinder- und Jugendchores ist.

Herzlichen Dank an alle Akteure, an die Erfinder und die Helfer-/innen beim Erstellen der Kostüme und der Bühnenausstattung. Es war wieder eine Freude zuzusehen.

Als Übergang in den zweiten musikalischen Teil trug Dieter Schauerer ein Weihnachtslied vor.

Eine weitere Darbietung von Justine Schauerer und Jana Koch musste leider ausfallen, da das Cello verhindert war.

Dem Jugendchor mit Dieter Schauerer zusammen schloss sich der Frauenchor mit drei Winter- und Weihnachtsliedern an. Es wurde von Friede und Liebe gesungen, man ließ Jubellieder klingen und stapfte im weißen Winterwald durch den Schnee.

Nachdem dann der Männerchor den Weihnachtsstern besungen hatte, wurde es auf der Bühne voll, denn der Frauenchor kam dazu. Alle zusammen sangen ein wunderbares Lied von Hanne Haller und vom Frieden auf Erden.
Titel-JaAbFe-End-011
Oh, und die Zeit schritt voran. Das offizielle Programm war fast vorbei. Der Vorstand drückte seinen Dank an einige, u.a. die Chorleiter mit kleinen Präsenten aus. Ein sehr netter Dank in Worte eingepackt kam von Herrn Emil Bajohr für die Leistungen in 2009.

Mit der stillen Nacht beendeten die Chöre ihr Programm.

Es war nun nicht Schluss, denn Petra Forst sorgte mit ihrem Keyboard für gemütliche Unterhaltung. Und diejenigen, die vom Sitzen etwas steif geworden waren, konnten sich zur Musik etwas lockern.

Allen Anwesenden, Helferinnen und Helfern nochmals herzlichen Dank für einen schönen Abschluss des Gesangsjahres 2009 und auch ein Dank an den Vorstand für die im zurückliegenden Jahr geleistete Arbeit.

Wir wünschen allen besinnliche Weihnachten und alles Gute für 2010 und hoffen, dass wir Sie alle in 2010 gesund wiedersehen.

K. Weitze, ESWE-Chor

Die Bilder wurden bereitgestellt von: K. Weitze, A. Sager, D. Walkewitz

Start-Pfeil

Ausklang

Tabaluga

Ehrungen

Eröffnung

... ach ja, Bilder können hier eingesehen werden oder “klick” auf’s Bild im Text.

0
0

Sie sind seit Mai 2002 unser

Gast

früher: Chor der Stadtwerke Wiesbaden 1905 e.V.

LilienWiesbaden

Wiesbaden

Mitglied im Deutschen und im Hessischen Sängerbund

 

WAPNEU-11-n
Titel ESWE-Chor_neu-Transparent-1004200802