Jahres-Hauptversammlung 2008

14. März 2008

Mit etwa 10minütiger Verspätung begrüsste der 1. Vorsitzende Dieter Schauerer die anwesenden Mitglieder zur 103. Hauptversammlung.

Nach einer Gedenkminute für unsere Verstorbenen konnte zur Tagesordnung über gegangen werden.

Protokolle der 102. JHV brauchten nicht verlesen zu werden und so folgten die Berichte des 1. Vorsitzenden, des Kassierers und der Revisoren.

Der Vorstand wurde entlastet.

Nächster Punkt der Tagesordnung waren Vorstandswahlen.

Zur Wahl standen:

 - 2. Vorsitzender

im Amt:

 Gerd Grenzebach

 - 1. Kassierer/in

im Amt:

 Ottmar Vollert

 - 1. Schriftführer/in

im Amt:

 Ulrike Rick

 - Beisitzer 2. Tenor

im Amt:

Karl-Heinz Schiradin

 - Beisitzer 2. Bass

im Amt:

 Siegfried Schauer

 - Notenwart Männerchor

im Amt:

 Heinz-Georg Heer

 - Notenwart Männerchor

im Amt:

 Karl Schmitt

 - Beisitzer/in Passive

im Amt:

 Herbert Traute

 - Revisor/in

im Amt:

 Lorenz Hofmann

 - Revisor/in

im Amt:

 Else Klein

In geheimer Wahl wurde mit 94.5% G. Grenzebach nach kurzer aber bemerkenswerter Ansprache wiedergewählt.

In ihren Ämtern wurden bestätigt: Ottmar Vollert (der übrigens in das 50. Jahr als  1. Kassierer geht!), Ulrike Rick, Karl-Heinz Schiradin, Siegfried Schauer, Herbert Traute, Lorenz Hofmann und Else Klein.

Neu gewählt wurden als Notenwarte Heinz-Georg Heer und Karl Schmitt.

Anträge wurde einer gestellt:
Der gesamte geschäftsführende Vorstand stellte den Antrag auf Erhöhung des monatlichen Beitrages.
Diesem wurde nach kurzer Diskussion zugestimmt und angenommen. Die Erhöhung des Beitrages gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2008.

Der Punkt Veranstaltungen 2008 konnte nach kurzen Anriss beendet werden, da jedes Mitglied zusammen mit der Einladung zur Hauptversammlung den Veranstaltungskalender erhalten hat.
Termine, die sich im laufe des Jahres zusätzlich ergeben, werden in den Chorproben und auf unserer Internetseite frühzeitig bekannt geben.

Zu Verschiedenes stellte D. Walkewitz kurz die Arbeiten für unsere Internetseite dar und bat um Unterstützung bei der Fortsetzung der Vervollständigung unserer Chor-Chronik.

Es lagen keine weiteren Wortmeldungen vor und so dankte D. Schauerer dem Vorstand und den Gewählten für die geleistete Arbeit, allen Anwesenden für ihr kommen und schloss mit dem Wunsch auf gute Zusammenarbeit des ganzen Chores die 103. Sitzung.

                                               D. Walkewitz, ESWE-Chor
 

037
Start-Pfeil12

Sie sind seit Mai 2002 unser

Gast

früher: Chor der Stadtwerke Wiesbaden 1905 e.V.

LilienWiesbaden

Wiesbaden

Mitglied im Deutschen und im Hessischen Sängerbund

 

WAPNEU-11-n
Titel ESWE-Chor_neu-Transparent-1004200802